Hersteller- und technologieübergreifende Vernetzung


m2Xchange ist eine hersteller- und technologieübergreifende Plattform zur Vernetzung von verschiedenen Prozessteilnehmern. Durch die Teilkomponenten der Lösung können die unterschiedlichsten Arten von Teilnehmern eingebunden werden.

Zielsetzung
  • Durchgängige Vernetzung aller Prozessbeteiligten
  • Transparenz in den jeweiligen Prozessen
  • Zukunftssicherheit durch die Möglichkeit zum Nachladen von Apps
Leistungsumfang
  • Hersteller- und technologieübergreifende Vernetzung
  • Anbindung an vorhandene Management- und Informationssysteme
  • Einbindung aller Prozessteilnehmer wie Menschen und Maschinen
  • Öffnung der App-Entwicklung für alle Interessierten im jeweiligen Branchenumfeld
Vorteile
  • Übergeordnete Daten- und Rechteverwaltung erlaubt Bestandssysteme und –daten weiter zu nutzen und die Eigentumsrechte an Daten zu wahren
  • Automatisierte Datenerfassung und die damit verbundene Entlastung der Prozessbeteiligten
  • Zukunftssicher durch die Möglichkeit zum Nachladen von Apps auf Fahrzeuge
  • Retrofit

Die Vernetzungsplattform m2Xchange des Unternehmens m2Xpert ermöglicht die Kooperation von verschiedenen Prozessteilnehmern über die Grenzen von unterschiedlichen Betrieben und Systemen hinweg. Von der Planung, über die Durchführung, bis hin zur Dokumentation und Abrechnung – m2Xchange unterstützt die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch zwischen allen Beteiligten, das bedeutet zwischen Menschen, Maschinen und Informationssystemen.

Zusätzlich bietet die Plattform die Möglichkeit, externe Dienste in Form von Applikationen auf den Maschinen zu installieren und hierfür relevante Maschinen- und Prozessdaten in einer sicheren Form freizugeben.

m2Xchange besteht aus einer zentralen Einheit, so wie mehreren mobilen Teilkomponenten. Die zentrale Einheit, der m2Xchange-Mediator sorgt für die Planung, Steuerung und Dokumentation von übergreifenden Prozessen. Eine grafische Weboberfläche bietet Zugang zu verschiedenen Funktionen wie beispielsweise Auftragsmanagement, Berechtigungssteuerung oder einem Nachrichtensystem.

Zu den mobilen Komponenten gehören der m2Xchange-Mobile-Agent und verschiedene Applikationen für Smartphones und Tablets. Der m2Xchange-Mobile-Agent ist eine Softwarekomponente auf der Maschine, die eine intelligente Vernetzung von Maschinen untereinander und zum m2Xchange-Mediator ermöglicht. Über ihn können neue Funktionen und Applikationen (m2Xchange-Apps) auf die Maschine übertragen werden.

Die Applikationen für Smartphones und Tablets binden Mitarbeiter in den Prozess mit ein. Diese habe so die Möglichkeit, Prozesse zu überwachen, zu steuern oder auch zu dokumentieren. Zusätzlich können die Consumer-Devices als Anzeige- und Bediengeräte für den m2Xchange- Mobile-Agent genutzt werden.

Sowohl die Maschinen, als auch die Prozesssteuerung in m2Xchange können durch Systemanbieter über definierte Schnittstellen angebunden werden. So können verschiedene Prozessteilnehmer (z.B. Handel, Hersteller, Dienstleister, Berater) über unterschiedliche Systeme (z.B. Managementsysteme, Logistiksysteme, Steuerungssysteme) hinweg kooperieren und dies von der Planung über die Durchführung bis hin zur Dokumentation und Abrechnung.

m2Xpert

Über uns

Die Kernkompetenzen von m2Xpert liegen in der Entwicklung intelligenter und herstellerübergrei-fender Vernetzungsplattformen. m2Xpert ermöglicht die Kooperation aller Prozessteilnehmer, über die Grenzen unterschiedlicher Systeme hinweg.
Autor Thorsten Schillmöller
Telefon +49 521 20 25 – 0