01 Sep 2017

Neue MICA Varianten: Mehr Power, Mobilfunk und Video-Schnittstelle

MICA Wireless

Die HARTING MICA® Produktfamilie ist um neue Modelle gewachsen, die aus der Anwendungspraxis und auf Anregungen aus dem Kundenkreis entwickelt wurden. Neben den bestehenden MICA Varianten Basic, USB, Industrial Ethernet (EtherCAT, Profinet, Ethernet/IP) und RFID stehen weitere Varianten in den Startlöchern.

Mit einem dual-core ARM9 Prozessor, vier GB RAM, und 16GB eMMC, bietet die MICA 2 die 3-5fache Rechenleistung der MICA Basic. Sie ist geeignet für anspruchsvolle Aufgaben der Datenerfassung, Speicherung, und Vorverarbeitung.

Die MICA Wireless kombiniert die Rechenleistung der MICA 2 mit integrierter drahtloser Kommunikation einschließlich 2G/3G/4G, WLAN 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0 und Glonass (Pendant zu GPS). Die integrierte eSIM von Emnify erlaubt den Betrieb und Providerwahl in über 120 Ländern. Durch die Integration der Wireless Funktionalität auf der Versorgungsplatine kann diese auch mit Funktionsplatinen, z.B. Industrial Ethernet-Schnittstellen kombiniert werden.

Diese MICA Terminal bietet mit USB und mini DVI Anschlüssen eine robuste Lösung für Kioske, Touch Panels oder die Nachrüstung von HCI an Maschinen. Die integrierte Software erlaubt sowohl das Erstellen von browserbasierten Lösungen, als auch die Entwicklung von Lösungen mit QT.

Für OEMs und Kunden, die eigene Lösungen erstellen wollen, bietet HARTING nun auch MICA® Bausätze an, die mit eigenen Funktionsplatinen ausgerüstet und montiert werden können. 3D und Layout Daten zur Entwicklung stehen kostenlos auf www.harting-mica.com/dokumentation zur Verfügung.

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht..