21 Jan 2019

Digitale Warenflüsse vom RFID Gate direkt in die Cloud

RFID Gate von HARTING

HARTING zeigt auf der LogiMAT (19. – 21. Februar 2019, Stuttgart) wie einfach Warenflüsse dank morderster UHF RFID Technik automatisiert werden können. Mit dem GateToGo können schnelle Projektstarts und Proof Of Concepts in Logistik-Applikationen ohne Programmieraufwand durchgeführt werden.

Das HARTING GatetoTo ist eine komplette RFID Torlösung zum Erfassen von RFID Signalen im Pulk. Palettenware und andere Objekte werden beim Passieren des RFID Gate ohne manuelles Scannen eines Mitarbeiters automatisch erfasst. Auf Basis der HARTING MICA in Kombination der HARTING GS1 ALE 1.1 basierter Middleware können die erfassten Objektdaten direkt am Gate gefiltert und verdichtet werden. Von hier können die Daten drahtgebunden, via W-LAN oder sogar direkt via LTE ins Warenwirtschaftssystem übermittelt werden. Via LTE entfällt eine aufwändige Integration in die lokale IT-Infrastruktur.

Mit dem HARTING GatetoGo können Industrie 4.0 Projekte und Proof of Concept schnell und mit wenig Aufwand umgesetzt werden. Das Set besteht aus dem physischen Gate inklusive robustem CE konformen Schaltschrank mit RFID Reader und MICA mit vorinstallierter Software. Das Gate wird auf dem AIM Gemeinschaftstand in Halle 4, Stand D05 der LogiMAT zu sehen sein.